Ernährungsberatung

Eine Ernährungsberatung ist nicht das Gleiche wie eine Diät. Vielmehr richtet sich die Ernährungsberatung an gesunde Personen, die sich in besonderen Umständen befinden. Das können Menschen mit Übergewicht sein. Aber vor allem für Schwangere oder Sportler, die eine spezielle Ernährung benötigen, kann eine Ernährungsberatung besonders hilfreich sein.

Wer Ernährungsberater werden möchte, der kann dies durch ein Ökotrophologie-Studium oder einen Ausbildungskurs erlernen. Darüber hinaus existieren noch andere Ausbildungswege, die weniger Zeit in Anspruch nehmen. Diese Ausbildungen aber dienen eher als Zusatzqualifikation, für Menschen, die schon in sozialen Berufen tätig sind. Da eine Ernährungsberatung bei den Krankenkassen nach (§ 20 Abs. 1 u. 2 Sozialgesetzbuch V) anerkannt ist, wird sie sogar von den Krankenkassen bezuschusst. Das heißt, Menschen die eine Ernährungsberatung in Anspruch nehmen, können dies bei der Krankenkasse geltend machen.

Da der Beruf des Ernährungsberaters keinen gesetzlichen Schutz genießt, kann sich fast jeder so nennen. Dennoch gibt es deutliche Unterschiede in einer Ernährungsberatung. So sollte ein seriöser Ernährungsberater kein Verkaufsberater sein, deswegen sollte seine Beratung herstellerneutral und werbefrei sein. Um das Betätigungsfeld von echten Ernährungsberatern zu kennzeichnen, qualifiziert die DGE, deutsche Gesellschaft für Ernährungsberatung, die Ausbildung mit einem Zertifikat.

Ein ernährungsberater hilft, ein bewusstes Essverhalten mit gesunder Kost erlernen.

Ein Ernährungsberater hilft, ein bewusstes Essverhalten mit gesunder Kost erlernen.

Die Tätigkeitsbereiche des Ernährungsberaters sind breit gefächert. Sowohl Privatpersonen wie auch öffentliche Einrichtungen wie Krankenhäuser, Kurkliniken oder Altenheime profitieren von diesem Angebot. Eine Ernährungsberatung kann eine echte Hilfestellung sein, schließlich informiert sie nicht nur über gesunde Essgewohnheiten, viel mehr können durch ein bewusstes Essverhalten Krankheiten gemindert oder vermieden werden. In dieser industrialisierten Zeit ist eine Ernährungsberatung ein wahrer Segen. Hier lernt man, wie man richtig mit Nahrungsmittel umgeht. Darüber hinaus kann man viel über sich selbst und die eigenen falschen Essgewohnheiten lernen. Ernährungsberater erstellen individuelle Essenspläne, dabei versuchen sie mit Einfühlungsvermögen und medizinischem Wissen, den Ratsuchenden zu unterstützen. Eine Ernährungsberatung ist eben nicht nur für Menschen mit Übergewicht, sondern für jedermann, der Wert auf eine aktive Gesundheit legt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *